Der TSV Vellmar, mit Trainer Markus Umbach, reiste euphorisch und voller Tatendrang an.

Das erste Spiel, gegen Wolfsanger 1, wurde souverän mit einem 1:0 gewonnen.

Das Wetter mit an die 30 Grad, war nur schwer zu bewältigen. Die Spieler ließen sich aber dadurch nicht aus der Ruhe bringen. Sie kämpften um jeden Ball, jede Ecke und jedes Tor.

Die 0:3 Niederlage gegen Olympia warf die Kinder in Ihrer Euphorie etwas zurück, aber Sie kämpften weiter.

Ein 0:1 gegen Körle folgte.
Dadurch ließen such die Jungs aber ebenso wenig beirren und gaben weiterhin alles.

Das Viertelfinale endete im Elfmeterschießen, welches leider zu Gunsten der Gegner ausging.

Viel Gekämpft, viel geschwitzt.


Der sechste Platz ( von 10 Plätzen) gehörte dem TSV.

Es war ein extrem anstrengender Tag und das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Jungs! Kein Grund für Tränen, ihr habt einiges geleistet und darauf solltet ihr stolz sein!

Danke an Markus Umbach für sein Engagement und seine Leistung als Trainer.

Jedes Turnier kostet Zeit und Nerven, da zeigt Markus immer wieder, dass er diesen Aufgaben mehr als gewachsen ist.

Ein Trainer mit Herz und Seele!

Danke an alle Eltern die heute tapfer die Stellung gehalten haben.

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie eng das Verhältnis zwischen den Eltern, wie auch den Kindern ist.

Eine Mannschaft - Eine zweite Familie
Das gibt es beim TSV