TSV-Oberligatorwart MARTIN HERWIG hält sich in der Corona-Zeit sportlich fit. "Ich gehe seit drei Wochen täglich in den Wald und laufe 5 bis 10 Kilometer. Da ich ja wie viele andere derzeit auch im Home Office arbeite, fällt mir sonst die Decke auf den Kopf. Anschließend erfreue ich mich an dem aktuell doch sehr guten Wetter." Handball fehlt ihm natürlich extremst. Gerade die Bälle, die einem um die Ohren fliegen und vor allem die Gesellschaft der geilen Jungs. "Ich vermisse besonders die Fahrgemeinschft mit Julian Lanatowitz, den wir natürlich noch gebührend verabschieden werden, sobald das wieder möglich ist. Er hat sich das wirklich sehr verdient!"

 

Kreisläuferin NATHALIE RULL vom Frauen-Landesligateam lässt uns mal ins Team blicken: Die Damen des TSV Vellmar haben die Anweisung bekommen, sich bis zum Beginn der Vorbereitung, der für den 11.5. geplant ist, selbständig fit zu halten. „Dies geschieht in Form von Jogging- und Krafteinheiten in der eigenen Nachbarschaft, im Garten oder zur Not auch im heimischen Wohnzimmer“, berichtet Nathalie Rull, die auch über die Ostertage weiter an ihrem Comeback arbeitet. „Über die sozialen Netzwerke halten wir uns gegenseitig gut auf dem Laufenden, was das Fithalten angeht. Besonders die ehemals angeschlagenen Spielerinnen nutzen die Zeit zur aktiven Regeneration und sind fleißig. Ab und zu trifft man sich außerdem für eine kleinere oder größere Gesprächsrunde per Videoanruf, wenn das Vermissen zu stark wird. Immerhin sehen wir uns sonst mindestens viermal pro Woche. Wir sind alle untereinander gut vernetzt und freuen uns schon sehr auf das Wiedersehen.“ Ostern wird selbstverständlich Corona-gerecht verbracht. Man nimmt besonders den Schutz der Risikogruppe ernst.

 

RALF LABUHN, im TSV-Marketingteam u. a. verantwortlich für Sponsorenakquise, das Filmen der TSV-Oberligaspiele und die Drucksachenlogistik, lässt es ruhig angehen und nutzt die Zeit, um an Haus und Hof zu werkeln, hört viel Musik und schaut sich gute Filme an. Außerdem geht er jeden Tag spazieren oder fährt Rad.

 

Ausstattungskoordinator MARIO "CARL ZEISS" FABER, ebenfalls vom TSV-Marketingteam ruht sich über die Feiertage bei gutem Essen und kalten Getränken aus. Außerdem kümmert er sich um die Familie und rät allen: "Macht es wie ich und bleibt Zuhause!"

 

Der designierte sportliche Leiter GORDON HAUER genießt über Ostern die Sonne auf seiner Terrasse, schmeißt den Grill an und hält sich bei zahlreichen Kilometern auf dem Fahrrad fit. Auch er freut sich natürlich auf die Zeit nach Corona, wenn es dann wieder richtig um den Sport geht, und nicht nur vom Sofa aus ..."