Pünktlich zum 1. Advent gastiert das TSV-Oberligateam am kommenden Sonntag (01.12.) in Wiesbaden bei der HSG Breckenheim / Wallau / Massenheim. Das Nachfolgeteam des traditionsreichen ehemaligen Bundesligisten rangiert derzeit auf Platz 11 ebenfalls im Tabellenkeller. Allerdings konnten die Südhessen schon sechs Pluspunkte sammeln (2 Siege, 2 Unentschieden).

„Das wird auch wieder eine ganz schwere Aufgabe“, ist sich TSV-Trainer Gordon Hauer der Lage bewusst. „Man kann wirklich nicht sagen, dass wir derzeit vor Selbstvertrauen strotzen“, fügt der Übungsleiter etwas süffisant hinzu. Allerdings ließ sein Team bis auf wenige Ausnahmen sein Können schon häufiger aufblitzen – und brachte auch schon die großen Favoriten in Verlegenheit. „Wir müssen es einfach schaffen, unseren Spielplan durchzuziehen, die Positionen und Laufwege wie verabredet einzuhalten und vor allem unsere individuellen Fehler drastisch zu reduzieren. Nur so haben wir gegen Wallau eine Chance“, so die Marschroute für die Adventsfahrt.

 

Voller Einsatz ist Sonntag in Breckenheim gefordert: Jan Magnus Berninger und seine Teamkollegen wollen den Fight annehmen. (Foto: Katrin Sucker)

Im Fanbus sind noch letzte Plätze frei, Buchung über Petra Weber (Tel. 0173/8860607). Die Partie beginnt um 17 Uhr in der Sport- und Kulturhalle Breckenheim (Am Alten Weinberg, 65207 Wiesbaden). Wir drücken dem Team ganz fest die Daumen!!!