Im Namen der ersten Mannschaft lädt die TSG Münster am kommenden Samstag (14.12.) herzlich zum Heimspiel gegen den TSV Vellmar ein. Auf der Homepage der TSG fanden wir einen schönen Vorbericht …

„Unseren Jahresendspurt bilden die Teams Vellmar und Dotzheim, gegen die wir unser Punktekonto ausbauen wollen, um mit positiver Bilanz befreit in die Winterpause zu gehen. Durch den Trainerwechsel um Daniel Wernig haben wir neue taktische Impulse, mit denen wir uns auf jeden Gegner individuell einstellen. Unsere erste Trainingswoche war entsprechend intensiv, aber zeigte direkt Wirkung.

Max Staubesand will mit dem Team in Münster versuchen, die unerwartete Heimpleite gegen Babenhausen vergessen zu machen. (Foto: Katrin Sucker) 

Wir blicken zurück auf das vergangene Heimspiel mit der Mission „1. Heimsieg“ am 30.11. gegen die MSG Umstadt / Habitzheim. Das erste Spiel mit unserem neuen Trainer und das erste Spiel in neuer Besetzung durch die Mithilfe der drei A-Jugendlichen Tom Gerntke, Björn Heller und Jan-Niklas Müller. Unser Kapitän Sebastian „Friedel“ Frieman musste aufgrund von Bauchmuskelproblemen beim Aufwärmen abbrechen. Das Spiel gestaltete sich schnell, hart und mit Führungen auf beiden Seiten. Wir haben eine versetzte 5:1 Abwehr gespielt, mit der wir den torgefährlichen Umstädter Halbrechten weitestgehend aus dem Spiel nehmen konnten. Kleinere Fehler unsererseits zeigten, dass wir noch keine Konstanz in unserem Angriffsspiel haben, doch mit viel Kampf und starken Paraden unseres Schlussmanns Dino Spiranec kompensierten wir die Schwächephasen und drehten den Spielstand von 14:16 auf 22:18. Unsere drei A-Jugendlichen kamen alle zum Einsatz und verkauften sich hervorragend. Tom Gerntke beteiligte sich mit 3 wichtigen Toren in der heißen Phase des Spiels. Den Vorsprung haben wir uns nicht mehr nehmen lassen, und so lautete der Endstand 22:20. Wir bedanken uns bei allen Zuschauern für die tolle Stimmung und die Unterstützung.

Dann folgte das Auswärtsspiel am 08.12. bei der TuSpo Obernburg. Der Aufsteiger ist zwar momentan auf dem drittletzten Tabellenplatz, kommt aber immer besser Schwung und scheint so langsam in der Oberliga angekommen. Das 25:25 Unentschieden haben wir uns durch eine kämpferische Leistung redlich verdient.

Zum nächsten Spieltag erwartet uns der TSV Vellmar, der zurzeit das Tabellenschlusslicht bildet und dringend die Zähler benötigt, um nicht schon in dieser frühen Phase aussichtslos in den Abstiegskampf zu geraten. Zuletzt konnten sich die Vellmarer Jungs die ersten zwei Punkte im Aufsteigerduell bei der HSG Breckenheim/Wallau/Massenheim sichern. Vor heimischer Kulisse wollen wir unser Punktekonto ausbauen und uns eine gute Ausgangslage für die Rückrunde der Oberliga Hessen sichern. Für uns zählt nur ein Sieg. Seid dabei und feuert uns an! AUF GEHT´S MÜNSTER! Eure ERSTE“.

Wir freuen uns auf die Unterstützung zahlreicher TSV-Fans. Anwurf ist um 17:30 Uhr in der Eichendorffschule Münster (Waldwiese, 65779 Kelkheim).