Das Schlusslicht der Tabelle war am letzten Heimspiel-Sonntag zu Gast in Vellmar. Trotz der Ausfälle von Jonah Staub, Frederik Barz und Mike Umbach war Vellmar der klare Favorit. Dafür rückte Routinier Ruslan Schuller zurück in den Kader. Doch schon beim Aufwärmen war die Verunsicherung und Anspannung spürbar. Auch weil einige Spieler, wie Captain Julius Kreis, noch angeschlagen waren.

Am letzten Spieltag war der TSV zu Gast in Dittershausen. Dieses Spiel hatte alles, was es für ein temporeiches Spitzenspiel gebraucht hätte: zwei junge Teams die hungrig auf die zwei Punkte sind.

Nach dem Unentschieden gegen den Tabellenführer war die Mannschaft von Trainer Basti Menche zu Gast bei der HSG HoSaWo. Letzte Saison konnte man keinen Punkt holen, sowohl im Hin-, als auch im Rückspiel. Daher war man heiß auf die zwei Punkte. Hinzu kam, dass der letzte Sieg schon etwas zurück lag. Mit dieser Motivation ging die Mannschaft ins Spiel.

Am vergangenen Heimspieltag war die Eintracht aus Baunatal zu Gast in Vellmar. In der letzten Saison konnte man das Rückspiel deutlich gewinnen, daher war der TSV der klare Favorit in diesem Spiel. Dennoch warte Trainer Sebastian Menche davor, den Gegner zu unterschätzen.

Der Spitzenreiter war zu Gast in Vellmar. Der HSC aus Landwehrhagen war noch punktverlustfrei und wollte das auch bleiben. In Vellmar wollte man nach der desolaten Leistung in Wehlheiden wieder ein Zeichen setzten und sich die Tabellenspitze zurück erkämpfen.