Vellmars Frauen von der Rolle. Völlig von der Rolle präsentierten sich die Gastgeberinnen gegen das Schlusslicht.

 

Lena Griesmeier (im Wurf) konnte nicht gegen den Tabellenletzten aus Fulda einnetzen … (Foto: Katrin Sucker)

Die Abwehr bekam die wurfstarke Hannah Bruhn nicht in den Griff, im Angriff wurden zu viele Chancen liegengelassen. (aus HNA Kassel von Peter Fritschler)

+++

FT Fulda erkämpft sich Remis in Vellmar

Starker Auftritt der Landesliga-Handballerinnen von FT Fulda: Das Schlusslicht trumpfte beim Tabellendritten TSV Vellmar auch ohne Trainerin Alice Vogler stark auf und erkämpfte sich ein 29:29 (19:19)-Unentschieden.

Auch Julia Eckel (Mitte) ging diesmal leer aus (Foto: Katrin Sucker)

FT-Trainerin Alice Vogler fehlte krankheitsbedingt, für sie übernahm die verletzte Spielerin Stella Wild. „Wir haben trotzdem unglaublicherweise einen Punkt geholt. Das war echt überragend und einfach ein Riesenkampf. Wir sind superglücklich und haben jetzt richtig Bock auf das Derby gegen Großenlüder“, strahlt Wild. Von Anfang an hielten die Turnerinnen gut dagegen, vor allem die überragende Hannah Bruhn steuerte Tor um Tor bei, sodass die Turnerinnen stets führten, sich aber nie um mehr als zwei Tore absetzen konnten. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang Vellmar dann die erste Führung, die Fuldaerinnen ließen sich davon jedoch nicht beirren, kämpften weiter und führten immer wieder, auch wenn Vellmar mit dem 29:28 (58.) erstmals wieder in Führung gehen konnte. Brun konterte jedoch zum 29:29-Ausgleich. „Wir haben danach im letzten Angriff den Ball leider weggeworfen, aber immerhin auch kein Tor mehr bekommen“, berichtet Wild, die vor allem Keeperin Hannah Balzer für die zweite Halbzeit ein klasse Zeugnis ausstellt: „Sie war ganz stark und konnte sogar drei Tempogegenstöße entschärfen.“ Mit 5:29 Punkten bleiben die Fuldaerinnen allerdings auf dem letzten Tabellenplatz. (aus: Osthessen Zeitung, von fs)

TSV: Stern, Bock; Scherer 6/4, Griesmeier, Homburg 3, Bachmann 1, Schmalz 2, Deichmann 5, La. Springer, Li. Springer, Eckel, Schneider 10/2, Geßner 2, Ochmann

FT: Balzer, Gardyan; Bruhn (11), Schultheis (4), Hinckel (4), Rippert (3), Scherdin (2), Quell (2), Böning (1), Ludwig (1), Schwab (1), Schmitt

Zuschauer: 70.

Am kommenden Sonntag (08.03., 17 Uhr) gastieren die TSV-Frauen auswärts bei der HSG Wesertal (Sporth. Grundschule Oedelsheim, Am Hallenbad 5, 34399 Oberweser-Oedelsheim).