Eine weitere richtungsweisende Personalentscheidung haben die Verantwortlichen des TSV Vellmar getroffen: Nach fünf Jahren Abstinenz kehrt Gunnar Kliesch zu den Nordhessen zurück und übernimmt ab sofort die Verantwortung für das Frauen-Landesligateam.

„Wir freuen uns sehr, Gunnar für diese anspruchsvolle Aufgabe gewonnen zu haben“, zeigt sich TSV-Manager Martin Ziegener sehr zufrieden. „Wir standen schon über mehrere Wochen in Kontakt und können nun endgültig Vollzug in dieser wichtigen Postenbesetzung vermelden.“ Ziegener ist gemeinsam mit dem Frauenteam und dem designierten Sportlichen Leiter Gordon Hauer der festen Überzeugung, dass mit dem neuen Trainer der nächste Schritt in der persönlichen Entwicklung der Spielerinnen aber auch des gesamten Teams gelingen kann. Besonders erfreut zeigt sich der Manager, dass alle Spielerinnen den neuen Weg mitgehen und dem TSV die Treue halten: „Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es wichtig, sich aufeinander verlassen zu können. Wir hoffen, dass wir dann zeitnah nach dem heute noch nicht absehbaren Ende der Corona-Krise wieder den Weg zurück in die Normalität finden.“

 

Zurück auf der TSV-Kommandobrücke: Gunnar Kliesch. (Foto: Jan Meyer)

Gunnar Kliesch hatte in der Saison 2013/2014 das damalige TSV-Männer-Oberligateam von Iljo Duketis übernommen und auf einen sehr guten 6. Tabellenplatz geführt. In der Saison 2014/2015 übernahm nach einer Strecke des ausbleibenden Erfolgs dann der bisherige Co-Trainer Andreas Paul. Kliesch trainierte fortan wieder Frauenteams, zuletzt den Meister der Landesliga Nord, die SG Germania Fritzlar II.