C2-Jugend verliert gegen die HSG Ederbergland. Bärenstark sind die TSV Jungs in die Partie gestartet. Voller Selbstbewusstsein standen sie auf der Platte und spielten einen tollen Handball …

Bis zur 15. Minute! Bis dahin erkämpften sie sich absolut verdient einen 8:5 Vorsprung. Toll! Dann brach die Mannschaft in sich zusammen, da einige TSV-Spieler plötzlich unkonzentriert waren. Sie schmissen Bälle und Chancen einfach weg! Auch deutliche Ansagen von Trainer Frank Zierenberg wurden einfach ignoriert.

Auch nach der Pause lief es nicht besser. Immer wieder die gleichen Fehler. Trotz dieser misslichen Situation hatten die Neuzugänge bzw. nicht so erfahrenen Spieler ihre Spielanteile bekommen. Laurin, Collin, Nils und Samoa haben sich toll entwickelt und man konnte deutliche Fortschritte bei ihnen sehen. Super Jungs, weiter so!

Dennoch: alles Mühen nützte nichts, die TSV-Jungens konnten ihren Pausenrückstand (9:12) nicht aufholen und verlieren mit 19:24. Schade!

TSV: Samoa, Andre (9), Collin, Nils, Laurin, Justus, Linus (4), Ben (6), Tor: Lukas, Michele. Trainer-/Betreuerteam: Frank Zierenberg, Kai Rudolph, Alexander Gofferber

 

Nach diesem letzten Heimspiel der Serie 2019 / 2020 bedankten sich die Jungs vom TSV mit einem "Kamelle-Regen" bei ihren Fans. Toll das auch Torsten Sonntag von der TSV-Spieltechnik und auch Abteilungsleiter Martin Ziegener als Zuschauer dabei waren. (Foto. Claudia Zierenberg)