Am Mittwoch, den 19. Juni starteten die Handballjungen der ehemaligen männlichen D- und künftigen C2-Jugend des TSV Vellmar und vier Väter bzw. Trainer mit zwei Kleinbussen zur Saisonabschlussfahrt in Vellmars Partnerstadt nach Zell am See (Österreich).

Nach einem anstrengenden Anreisetag und der Ankunft im Jugendhotel Club Kitzsteinhorn Pecile, wurde am zweiten Tag mit einer kleinen Wanderung die Umgebung erkundet und am Fuße der Berge Fußball gespielt, nachmittags ging es in das Strandbad von Zell am See. Der Tag wurde am späteren Abend mit dem Zeller Seezauber beendet, einer fantastischen Lasershow, bei der das Wasser mit Licht und Musik über den See tanzt.

 Offizieller Empfang bei Andreas Wimmreuter (hinten rechts), Bürgermeister von Zell am See. Vellmars Stadtchef Manfred Ludewig (vorne links) war auch dabei. (Foto: privat)
Offizieller Empfang bei Andreas Wimmreuter (hinten rechts), Bürgermeister von Zell am See. Vellmars Stadtchef Manfred Ludewig (vorne links) war auch dabei. (Foto: privat)

Der Freitag begann nach dem Frühstück mit dem offiziellen Empfang der Mannschaft bei Bürgermeister Andreas Wimmreuter im Rathaus. Zur Überraschung aller war sein Amtskollege Manfred Ludewig aus der Heimat vor Ort. Es war ein herzlicher Austausch mit einer anschließenden Einladung der Mannschaft zu einer Panorama-Rundfahrt per Schiff auf dem See. Nach der Schifffahrt ging es mit Europas größtem offenem Aufzug, zu den auf 2.040 m Höhe liegenden Kapruner Hochgebirgsstauseen. Fast wie Fjorde schmiegen die beiden Stauseen sich zwischen die Bergriesen. Eine tolle Kulisse für ein Gruppenfoto in luftiger Höhe. Nach einer kleinen Mittagspause im Hotel ging es wieder zur Abkühlung in das Strandbad. Heute wurde der Tag abgerundet mit einer Nachtwanderung durch die illuminierte Siegmund-Thun-Klamm.

Hoch hinaus ging es für die künftige mJC2: Ziel war das Kitzsteinhorn auf 3.029 Höhenmetern. (Foto: privat)
Hoch hinaus ging es für die künftige mJC2: Ziel war das Kitzsteinhorn auf 3.029 Höhenmetern. (Foto: privat)

Am letzten Tag vor Ort sollte etwas Besonderes passieren, was viele im warmen Sommer für unmöglich hielten. Mit einer topmodernen Seilbahn fuhr die Mannschaft auf den 3.000 Meter hochgelegenen Kitzsteinhorn Gletscher. Hier konnte jeder auf der Aussichtsplattform, die über den ungewöhnlichen Weg durch das Innere des Berges erreichbar war, den atemberaubenden Blick in die umliegende Bergwelt genießen. Das Highlight des Tages wartete jedoch bei der Ice Arena des Gletschers: Sommerliches Schneevergnügen mit Rodelspaß und Schneeballschlacht. Ausgelassene Rutschpartien mit dem Schlitten im Schnee machten allen eine große Freude. Am Abend verabschiedeten sich alle von den Herbergseltern Marion und Rudi. Sie hatten sich rührend um ihre Gäste-Handball-Mannschaft aus Vellmar gekümmert. Als Abschiedsgeschenk gab es einen Vereinsschal mit allen Unterschriften der Spieler, er wird sicher einen Platz im Speisesaal neben anderen Abschiedsgeschenken bekommen. So bleibt ein Erinnerungsstück von allen vor Ort.

Am Sonntag ging die gemeinsame Zeit in Zell am See zu Ende. In den Morgenstunden bewegten sich die zwei Kleinbusse wieder gegen Norden. Jedoch hatte das Orga-Team noch einen Überraschungsevent vorgesehen. In München wurde ein Zwischenstopp bei der Allianz-Arena eingelegt. Und so besuchten die Handballer das Heimstadion der Fußballtitanen des FC Bayern, mit der dazugehörigen Erlebniswelt, dem Museum der Vereinsgeschichte, Umkleidekabinen, Fitness- und Trainingsräumen usw. Die Ankunft am Festplatz in Vellmar war am frühen Abend. Alle waren etwas müde und kaputt von der langen Fahrt, aber sehr begeistert über das was sie in den letzten Tagen erlebt hatten. Erlebnisse die bei jedem einzelnen sicher noch lange nachwirken werden und als Gruppenerfahrung etwas ganz besonders sind.

Bedanken möchte sich die Jungen der C2 bei dem Betreuerteam, allen Sponsoren, dem TSV Vellmar, der Stadt Vellmar und den Organisatoren der Reise – ohne sie wäre diese tolle Saisonabschlussfahrt nicht möglich gewesen. Großen Dank für die Unterstützung in jeglicher Form.

Wer Lust hat ein Teil dieser Mannschaft zu werden ist herzlich Willkommen – Wir suchen weiter Verstärkung von Jungen des Jahrgangs 2006.

Ansprechpartner: Trainer: Daniel Müsken und Frank Zierenberg. Trainingszeiten/Orte: Mi. 17:15-18:45 Uhr (MZH Frommershausen), Do. 17-18 Uhr (Brüder-Grimm-Halle).