Mit zwei extrem schlechten Nachrichten wurde das TSV-Oberligateam in dieser Woche konfrontiert. Jan Magnus („Jama“) Berninger hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Und Peter („Pepe“) Petrovszki hat aus privaten Gründen sein Karriereende bekanntgegeben.

Schwer verletzt: "Jama" Berninger (vorne rechts) fällt zum Saisonbeginn mit Kreuzbandriss aus. (Foto: Katrin Sucker)

„Das sind eine Woche vor Serienbeginn zwei extrem schlechte Nachrichten, die uns richtig zurückwerfen“, kommentiert der sportliche Leiter des TSV Gordon Hauer die Situation. „Beide waren Pfeiler des neuen Teams – wir müssen sehen, wie wir die Ausfälle kompensiert bekommen“, so Hauer weiter. Berninger wird am 20. Oktober operiert und über Monate ausfallen. Petrovszki steht dem Team ebenfalls ab sofort nicht mehr zur Verfügung.

Karriereende: "Pepe" Petrovszki (links) hängt nach zehn Jahren beim TSV die Handballschuhe an den Nagel. (Foto: Mike)

Trainer Abraham Rochel stuft die Lage ebenfalls als ernst ein: „Diese Ausfälle treffen uns schwer. Wir müssen nun gemeinsam mit Gordon nach Lösungen suchen, wie wir diese Lücken, insbesondere im mittleren Abwehrblock, schnell schließen können.“