Mit Leon Reimer und Tom Scholler kann der TSV Vellmar zwei Neuzugänge begrüßen, die von der Drittligareserve des GSV Eintracht Baunatal nach Vellmar in die zweite Mannschaft wechseln. Mit ihnen kommt auch Ex-TSV-Oberligatorwart Matthias „Matze“ Henne zurück, der im TSV-Trainerstab künftig als Co- und Torwarttrainer der „Zweiten“ gemeinsam mit Neu-Trainer Stefan Willrich die Geschicke lenken und das Team schnellstmöglich zurück in die Bezirksoberliga führen soll.

Torhüter Tom Scholler, Sohn des Ex-TSV-Oberligatorwarts Matthias Henne, möchte seinem Vater nacheifern und sich perspektivisch für weitere Aufgaben empfehlen. (Foto: privat)

Tom Scholler (19) ist Torhüter und kompensiert den Abgang von „Momo“ Stern, Leon Reimer (ebenfalls 19) spielt auf der halblinken Position. „Tom und Leon sind zwei unheimlich talentierte Nachwuchsspieler, die mit knapp 20 Jahren eine echte Verstärkung für unsere Zweite sind“, ordnet der Sportliche Leiter Gordon Hauer die Neuzugänge ein.

Halblinks Leon Reimer soll sich in Vellmar kontinuierlich weiterentwickeln. (Foto: privat)

„Beide Spieler passen hervorragend in unsere Philosophie, mit hungrigen und engagierten Talenten aus der Region zu arbeiten und haben das Potential, sich über gute Leistungen in der Reserve auch für höhere Aufgaben anzubieten. Sie nehmen auch regelmäßig am Training der Ersten teil. Das neue Trainerteam mit Stefan Willrich und Matze Henne, die beide auch erfolgreich für den Handballbezirk gearbeitet haben, rundet das Gesamtbild ab“, so Hauer weiter.

„Matze“ Henne war Ende der Neunziger Jahre des letzten Jahrtausends einer der Leistungsträger des TSV-Oberligateams, dass mehrfach an das Tor zur Regionalliga (heute: 3. Liga) klopfte. (Archivfoto aus dem Jahr 2001: Jan Meyer)

Abteilungsleiter Martin Ziegener ergänzt: „Die Zweite muss wieder ein ambitionierter Unterbau werden, der attraktiv für junge Spieler aus der Region ist und aus dem wir zukünftig auch wieder für unser Oberligateam schöpfen können.“