Nachdem die erste Rückrundenpartie des TSV in der Oberliga Hessen in Großenlüder / Hainzell coronabedingt ausgefallen ist, startet der zweite Saisonteil erst am kommenden Sonntag (16.01., 18 Uhr) in der Großsporthalle Vellmar.

Niklas Willrich (rechts) will gegen Wettenberg mit seinem Team die Scharte der Hinrunde auswetzen. (Foto. Katrin Sucker)

Wettenberg ist das Team, was dem TSV in der Hinrunde die empfindlichste Niederlage beigebracht hat (24:37). Mittlerweile hat sich das Team aus Mittelhessen mit 6:6-Punkten auf Platz vier der Tabelle etabliert und somit die Chance, sich einen Platz in den Aufstiegs-Play Offs zu sichern.

Unter Beachtung der Coronaregeln konnten bislang die Heimspiele mit zahlreihen Fans durchgeführt werden. (Foto: Dirk Krug)

Vellmar indes muss nun schauen, sich mit weiteren Punkten möglichst gut vom Tabellenende abzusetzen – der Fokus liegt hier aktuelle sicher mehr auf der zweiten Tabellenhälfte. Manager Martin Ziegener: „Unser Team hat sich bislang gerade in den Heimspielen sehr gut präsentiert. Diesen Trend wollen wir auch gegen Wettenberg aufrechterhalten – idealerweise mit einer guten Publikumsunterstützung im Rücken.“ Bei diesem Spiel gilt die "2G"-Regel, Zuschauer müssen nachweislich geimpft und/oder genesen sein (inkl. Identitätsnachweis). Wir empfehlen, vorab einen Corona-Selbsttest durchzuführen ...