Zweiter Heimsieg der Zweiten! Es war ein rundum gelungener Heimauftritt der Zweiten in der Heimischen Großsporthalle gegen SV Kaufungen. Mit einem Sieg, der als Teamleistung eingefahren wurde.

Gespielt wurde vor allem für die Spieler Andre Minko, Frederik Barz und Filipe Götte, die an dem Sonntagnachmittag leider ausfielen. Nachdem ein nicht gefangener Ball im ersten Angriff der Vellmarer im Seitenaus landete, gab es anschließend für die Kaufunger keine Geschenke mehr. Bissig in der Abwehr, gute Absprachen im Übergeben und Übernehmen am Kreis sowie konsequentes verteidigen auf sechs Meter ermöglichen den Kaufungern in den ersten 14 Minuten nur drei Tore, sei dann doch mal eine Lücke gefunden wurden so war es Tom Scholler, der den Torerfolg der Kaufunger zu Nichte machte und mit hervorragend gespielten Tempogegenstoßpässe seiner Mannschaft ermöglichte, die Führung auszubauen. Im Angriff ging die Zweite dahin, wo es weh tat: zwischen die Nahtstellen. So erzielte Jonas Staub einige seiner zehn Tore für seine Zweite. Schon aus vergangenen Spielen gegen Kaufungen wusste man um die kämpferische Leistungsfähigkeit dieser Mannschaft und ihre Kraft, niemals aufzugeben. So war die Zweite gewarnt, als die Kaufunger mit einem vier Tore Lauf auf drei Tore herankamen. Umso wichtiger waren die Tore von Alexander Denn und Tjark Hoffmann kurz vor Halbzeit, die einen 15:11 Vorsprung in die Pause brachten.

Wichtiger Rückhalt seines Teams: Torwart Tom Scholler. (Foto: TSV-Presseteam)

Mit neuer Energie und Konzentration zeigten die Vellmarer wieder eine stabilere Abwehr, ließen sich nicht rauslocken und hielten durch gegenseitiges Aushelfen die Lücken dicht. So kamen die Kaufunger nur selten über Außen zum Wurf. Da stand allerdings weiterhin Tom Scholler als sicherer Rückhalt seiner Mannschaft im Tor. Im Angriff knüpfte man mit Torerfolgen der ersten Halbzeit an. Unter anderem mit Auslösehandlungen auf den Kreis konnte sich Kapitän Julius Kreis mit drei Toren zurück im Spielbetrieb melden. Auch Außenspieler Dominik Berndt wurde freigespielt und hatte einen perfekten Winkel, um seine sechs Tore nicht nur über Tempogegenstöße zu erzielen. Die Mannschaft von Stefan Willrich ließ dann nichts mehr anbrennen und baute den Torevorspung wieder aus. So stand am Ende ein 35:23 Heimerfolg in der Großsporthalle auf der Anzeigentafel.

Am Samstag, 11.12.2021 heißt es in Hofgeismar gegen die Zweite von der HSG Hofgeismar/Grebenstein den ersten Auswärtssieg zu holen. Anwurf ist um 14 Uhr in der Sporthalle Am Anger in Hofgeismar.

TSV: Tom Scholler, Emanuel Pahl (Tor); Dominik Berndt (6), Tjark Hoffmann (7), Jonah Staub (10), Daniel Müsken (1), Marcel Angersbach (1), Alexander Denn (5), Julius Kreis (3), Jan-Philipp Linke, Christoph Müller (1), Leon Reimer (1), Ruslan Schuller