Nach einer langen und sehr erfolgreichen Saison unserer männlichen C-Jugend sorgte das nun wieder stattfindende Handballturnier des SV Schedetal Volkmarshausen 1907 e.V für eine willkommene Abwechslung.

Natürlich wollte man auch dieses Turnier erfolgreich bestreiten, aber im Unterschied zu den Ligaspielen stand hier der Spaß im Vordergrund – also „mehr Kür als Pflicht“.

Unsere Mannschaft erwartete ein Rasenturnier (entsprechend ohne Hallendach), eine Permanentbeschallung durch wildeste Partymusik und drei Gegner, welche es zu schlagen galt.

Im ersten Spiel gegen die HSG Schaumburg Nord gab es einen letztlich deutlichen 10:6-Sieg, wobei dieses Spiel auch zum Eingewöhnen an die ungewohnten äußeren Bedingungen diente.

Der zweite Gegner, der TuSpo Weende, zeigte unserer Mannschaft teilweise Ihre Grenzen auf, wobei die 15:16-Niederlage denkbar knapp war.

Im abschließenden dritten Spiel gegen die JSG Münden/Volkmarshausen erkämpfte sich unser Team einen beachtlichen 20:14-Sieg, welcher gleichzeitig final den zweiten Platz im Turnier bedeutete.

Da unsere Gegner zum Teil mit B-Jugend-Spielern spielten, und somit keine fairen Verhältnisse vorlagen, ist dieser zweite Platz (umso mehr) wieder einmal ein toller Erfolg für die männliche C-Jugend des TSV Vellmar und seinen Trainer Thomas Gries.

Schön zu sehen war zudem, dass sich in der spielfreien Zeit unsere teilnehmenden Teams (WCJ, MEJ und die Minis) untereinander anfeuerten und so den Zusammenhalt des ganzen Vereins zum Ausdruck brachten.

An dieser Stelle gilt ein großer Dank den Veranstaltern, den zahlreich erschienen Eltern und den Organisatoren in unserem Verein, welche zum Teil noch mit ein paar Jungs im Anschluss auf dem Gelände in Zelten übernachtete. Hut ab!