Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung konnten wir uns am vergangenen Sonntag gegen unsere Verfolgerinnen aus Ho/Sa/Wo durchsetzen.

Das Spiel bescherte uns vorab einiges an Kopfzerbrechen. Da die weibliche C-Jugend unseres Kooperationspartners HSG Ahnatal/Calden um 11 Uhr ein Spiel in der Hessenliga gegen Di/Wa/Wo zu bestreiten hatte war klar, dass wir zu Beginn des Spiels nicht auf unseren kompletten Kader zurückgreifen können.

Unser Gegner war jedoch sehr kooperationsbereit, sodass wir einige Minuten später und somit vollzählig in das Spiel starten durften. Vielen Dank an dieser Stelle für euer Entgegenkommen.

Nun zum Spiel: Durch eine bärenstarke Abwehrarbeit konnten wir uns über schnell vorgetragene Tempogegnstöße von unseren Gegnerinnen kontinuierlich absetzen. Emma und Luisa konnten nach dem eben noch bestrittenen C-Jugend Spiel einige Minuten geschont werden, sodass die Verantwortung auf andere Spielrinnen verteilt wurde. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte an diesem Tag Maria Kämpfer heraus. Neben ihren 9 Toren, glänzte sie mit zahlreichen Ballgewinnen und tollen Anspielen. Einziges Manko an diesem Tag war unsere Chancenverwertung. Die starke Gästetorhüterin parierte etliche unserer freien Würfe. Hier ist mehr cleverness und Konzentration gefragt.

Nachdem wir nun gegen jeden Gegner der BZO einmal gespielt haben ist es Zeit für ein kleines Zwischenfazit.

Mit einer Tordifferenz von Plus 70 Toren nach 3 Spielen, lediglich 28 Gegentoren, 1 gelben Karte und  11 verschiedenen Torschützinnen, kann man von einer optimalen 1.von 3 Runden sprechen. Wir sind stolz auf uns.

Am kommenden Sonntag erwarten wir um 14:30Uhr in der Großsporthalle die GSV Eintracht Baunatal. Wir freuen uns, wenn ihr uns tatkräftig unterstützt.