Featured

TSG Wilhelmshöhe gegen TSV Vellmar 15:30 (5:10)

Nach der empfindlichen Niederlage gegen den TV Hersfeld hatte die C-Jugend des TSV bereits zwei Tage später die Möglichkeit dieses Negativ-Erlebnis mit einem Erfolg gegen die TSG Wilhelmshöhe zu „therapieren“.

Da unser heutiger Gegner unter immensen „personellen Engpässen“ litt, hatte das Team von Thomas Gries diesmal einen Aufbaugegner (nicht despektierlich gemeint) vor der Brust, welcher auch der zu erwartenden Widerstandskraft gerecht wurde.

Zur Wahrheit gehört aber auch die Tatsache, dass der TSV Vellmar ebenfalls nicht aus dem Vollen schöpfen konnte und das Team weitere Ausfälle nur sehr schwer hätte kompensieren können.

Das C-Jugend-Team des TSV startete mit Höhen und Tiefen in dieses Spiel, lies aber zu keinem Zeitpunkt dieses Aufeinandertreffens einen Zweifel an der Mitnahme der maximalen Punkteausbeute zu.

Kniffelig wurde es noch einmal Mitte der zweiten Halbzeit , als die rote Karte eines TSV-Akteurs das Auswechselkontingent faktisch „nullte“.

Unabhängig dieser Umstände steigerten beide Teams in der zweiten Halbzeit Ihre Torquote, ließen aber zugleich in der Defensive mehr Nachlässigkeiten zu.

Zum Ende kann man den TSV-Jungs eine respektable Leistung - unter schwierigen Voraussetzungen -  attestieren.

Nach diesem Aufeinandertreffen gilt es nun in die letzten 4 verbleibenden Liga-Spielen die derzeitige Position (3.Platz) zu festigen bzw. zu verteidigen.

Der nächste Gegner wird am 12.02.2023 um16:00 Uhr in eigener Halle der VfL Wanfried sein.

… in der Hoffnung, dass die Personaldecke ein wenig an Substanz gewinnt.

Auf geht´s…!!!!