In unserem ersten Spiel der Saison spielten wir bei der HSG Wesertal.

Mit einigen kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfällen erwartete uns eine körperlich robuste Heimmannschaft in der Halle in Wesertal / Lippoldsberg.

In der ersten 20 Minuten spielten wir im vorgegebenen 3:3 System. Also 3 Spieler spielen nur in der Abwehrhälfte und versuchen die 3 Spieler in der Angriffshälfte anzuspielen.

Dies gelang in den Anfangsminuten wirklich super, so dass wir mit den Torschützen Uros zweimal, Felix und Tino je einmal gleich mal mit 4:0 in Führung gehen konnten. Durch die anschließenden Einwechselungen kamen wir jedoch etwas aus dem Tritt. Auch wurde vor dem gegnerischen Tor der freie Spieler nicht gefunden bzw. unkonzentriert auf das Tor geworfen. Trotz dessen konnten Phil, Uros und Pepe noch das ein oder andere Tor werfen. Die Führung nicht abgebend, konnte sich Wesertal mit seinen wurfgewaltigen Spielern knapp mit 8:10 in die Halbzeit retten.

In der zweiten Halbzeit, nun im gewohnten Spielmodus Angriff/Abwehr mit 6 Spieler, merkte man der Mannschaft an, dass sie sich durch die vielen Sommer-Turniere viel sicherer anstellten. Jeder Spieler, auch die Jüngeren und Kleineren, konnten sich schon gegen die körperlich starken Wesertaler gut durchsetzen. Bosse, Niklas, beide Ben´s hielten mit ihrer tollen Abwehrleistung die Laufwege des Gegners in Grenzen und spielten geschickt die abgefangenen Bälle in den Angriff, wo sie dann u.a. von Tim, Tino, Uros und Pepe verwertet wurden. Besonders hervorzuheben ist die supertolle Torwartleistung von Clemens, der nur zu überwinden war, wenn der Gegner frei vor dem Tor stand. Schon deswegen war es ein so spannendes und knappes Spiel beider Mannschaften, die sich nichts schenkten, und auch die Zuschauer und mitgereisten Eltern von den Bänken riss.

Letztlich gewannen wir das Spiel mit 19:18 und aufgrund der höheren Anzahl von Spielern, die mindestens ein Tor warfen (6 beim TSV / 3 bei der HSG), mit Multiplikator 114:54.

Als nächstes empfangen wir kommendes Wochenende in unserer Halle die HSG Twistetal.

Hoffentlich dann wieder mit den genesenen Spielern.